Klassik im Mahlwerk

 

 

So 27.8. 19.00 Uhr

Sa   9.9. 20.00 Uhr

 

Robin Bezençon (Tenor)

Li Shi (Piano)

lishiyeap.com

 

Werke von Fauré, Glück, Carissimi, Händel, Hahn, Mozart u.a.

 

Reservation erwünscht. Plätze sind nicht nummeriert. Türöffnung jeweils 30 Min. vor Konzertbeginn. 

 

Kleines aber feines Konzert im gemütlichen Mahlwerk-Ambiente. 

 

Eintritt: Kollekte (Richtpreis Fr. 25.00)

Sa 2. September 17

Mühlenmär


Brot & Korn in heimischen Märchen & Sagen

 

Eine beschauliche Geschichtenwanderung im Naturpark Gantrisch - mit dem Sagenwanderer Andreas Sommer. Genüssliche Einkehr mit Abendbrot in der Dittligmühle.

Ein sagenhafter Spaziergang hinter den Waldrand, wo sich die gewohnte Alltagswelt verflüchtigt. Streifen Sie zu verborgenen Weihern und murmelnden Bächen inmitten einer lieblichen Hügellandschaft im Naturpark Gantrisch. Lauschen Sie unterwegs an stimmungsvollen Plätzen dem einheimischen    Sagenwanderer Andreas Sommer. Gebärdenreich und in bildhaftem Bärndütsch gibt er wundersame Erzählungen aus dem Schweizer Überlieferungs-schatz zum Besten, die sich seit ungezählten Generationen wie das Mühlrad drehen und das zauberfunkelnde Korn der Sagenzeit zu chüschtiger Seelennahrung für die Gegenwart vermahlen. Erfahren Sie die Mühle als Schauplatz, Brot und Korn als wesentliche Ingredienzien in heimischen Sagen und Märchen.

 

Wärschaftes Brot für den leiblichen Genuss geniessen Sie nach vollbrachter Sagenreise in der 
Dittligmühle, wo mit viel Kunstfertigkeit und Sorgfalt das Gantrisch Goldkorn gemahlen wird. Als bekömmliche Abrundung Ihrer Geschichtenwanderung durch die beschauliche Natur des Thuner Westamts kehren Sie hier in Irmas Mahlwerk ein und werden in gemütlicher Mühlstubenatmosphäre passend zum Thema mit frisch Gebackenem aus regionalem Naturpark-Korn sowie bodenständiger Mehlsuppe à la maison verköstigt.

 

Treffpunkt:               Bushaltestelle Längenbühl Weiermatt, 14.20 Uhr
                                  Oder mit PW: Parkieren bei der Dittligmühle, Shuttle zum Treffpunkt

Spaziergang:            ca. drei Stunden in gemächlichem Tempo auf einfachen

                                  Wegstrecken. Wiederholtes Verweilen und Geschichtenerzählen.

Einkehr:                    Ca. ab 17.30 Uhr Abendbrot in Irmas Mahlwerk in der Dittligmühle

ÖV:                            Bus 51 ab Thun Bhf, Abfahrt 14.01 Uhr. Längenbühl Weiermatt an 14.20 Uhr. Rückfahrt: 18.33 bzw. 19.33 Uhr ab Längenbühl, Bach

Mitnehmen:              Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Regenschutz,

Zwischenverpflegung + Tranksame für unterwegs

 

Kosten:                     Erwachsene CHF 60.-/Person, Kinder von 7 bis 16 Jahren CHF 30.- 
Im Preis inbegriffen sind die geführte Sagenwanderung sowie das Abendessen in Irmas Mahlwerk (ohne Getränke)

 

Anmeldung:             bis 31.8. an dittligmuehle[@]gmx.ch

 

Andreas Sommer: www.animahelvetia.ch

Rückblick: The New Samuel Moesching Trio live im Mahlwerk (20.12.13)

La Molinera

In Irmas Mahlwerk finden unregelmässig kulturelle Anlässe wie Konzerte und Tanzvorstellungen (Flamenco mit La Molinera - der Müllerin) statt. Unter dittligmuehle[at]gmx.ch können Sie den Newsletter bestellen, um über das aktuelle Programm informiert zu werden. Irmas Mahlwerk wurde 2010 mit dem Kulturförderpreis der Einwohnergemeinde Forst-Längenbühl ausgezeichnet.

La Molinera tanzt auf Wunsch auch an Ihrem privaten Anlass im Mahlwerk oder auswärts.

Al Andalus: für private Gruppen im Mahlwerk oder auswärts

Getanzte und erzählte Geschichten aus dem maurischen Spanien

 

Mit dem Sagenwanderer Andreas Sommer und der Tänzerin Carmen la Molinera.
Optional: Darbukha-Begleitung mit Sandra Capun

 

Al-Andalus, das mittelalterliche Andalusien im südlichen Teil der iberischen Halbinsel, war während 700 Jahren ein blühender Schmelztiegel der Kulturen, wo Angehörige verschiedener Religions-gemeinschaften in gegenseitiger Toleranz eine Hochkultur begründeten, wie sie im benachbarten Europa damals seinesgleichen suchte. Im fruchtbaren Begegnungsraum von Orient und Okzident konnte hier ein farbenprächtiger Märchenschatz heran gedeihen. „La Molinera“ tanzt archaische Formen des Flamenco, die auf das Erbe der Mauren und Zigeuner zurückreichen. Der Sagenwanderer Andreas Sommer bewegt innere Bilder durch zauberhafte Erzählungen aus dem wunderfunkelnden Land der Alhambra. 

                                  

Dauer je nach Wunsch 1 - 1.5 Stunden

 

http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/148092/ 

 

Booking: Carmen Bezençon Tel 079 363 96 06, dittligmuehle[@]gmx.ch 

 

Impressionen aus Al Andalus im Schloss Schwarzenburg

Mehl und Brot Themenreise