Sonntag 7. Juni 17-18 Uhr

MÜHLEMÄRCHEN - mit Märchenfee Simona

 

Märchenfee Simona erzählt Märchen von Müllerburschen, Nixen, Königinnen und Katern. Nach Gebr. Grimm.

Im Bistro der Dittligmühle.

 

Eintritt frei, Kollekte.

 

 

 

 

LES NOMADES DU SON - avec leur bagage musical

Eigenkompositionen mit Inspirationen aus keltischer, orientalischer und mittelalterlicher Musik.

 

Sandra Capun: Darbouka, Bendir (arabische Fingertrommel)

Thea Chevalier: Oud (arabische Laute)

Didier Limat: Harfe (romanisch), Gesang

 

Anschliessend an das Konzert: tamilische Spezialitäten 

Zwei frisch gemachte, pikante Frühlingsrollen (mit Schweinefleisch oder vegetarisch), Basmatireis mit Gemüse und Cashew-Nüssen und Roti (Fladenbrot). CHF 26.00

Kinder 6-12 Jahre CHF 16.00
Achtung: Essen nur auf Reservation bis 1. April, bitte angeben ob vegi oder Fleisch.

Bitte rasch anmelden, die Platzzahl ist auf 20 Personen beschränkt. 

Reservation: info@dittligmuehle.ch

Für das Konzert gibt es eine Kollekte.

 

Das Konzert wird verschoben!

Freitag / Samstag 24. & 25. April

ORIGAMI-Workshop

Iwao Yamaguchi wird Ihnen die Grundkenntnisse des Origami näher bringen. Sie können unter seiner kompetenten Anleitung zum Beispiel Blumen, Tiere und Spielzeuge falten. Sie brauchen keine Vorkenntnisse. Auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Teilnahme kostenlos. Kollekte fürs Material.

 

Freitag 24.4. 17-20 Uhr: Nur mit Anmeldung. Workshop-Start zu jeder vollen Stunde.

Samstag 25.4. 10-18 Uhr: Einstieg jederzeit möglich (Anmeldung nicht nötig)

Auskünfte und Anmeldungen bitte direkt an Iwao: 079 771 71 46 iwao@bluewin.ch

 

Iwao Yamaguchi wurde 1948 in Tokio geboren. Schon als Knabe lernte er in der Schule die Kunst des Papierfaltens. Mit viel Fleiss, Leidenschaft und Geschicklichkeit perfektionierte er diese Kunstfertigkeit. 

 

Nach seiner Ausbildung reiste er durch Europa, lernte seine Schweizer Frau kennen und liess sich in Adliswil nieder. Seit seiner Pensionierung 2013 lebt das Paar in Milken bei Schwarzenburg.

 

Seit über 30 Jahren organisiert er immer wieder Ausstellungen in Galerien, Museen und für japanische Anlässe. Er führt auch Workshops für Firmen, Vereine, Schulen und Heime durch. 

Origami bedeutet für Iwao eine Art Meditation, in welcher er seine innere Ruhe findet. 

 

 

 

Origami ist eine beliebte japanische Kunstfertigkeit, welche uns Europäer immer wieder durch ihre Feinheiten fasziniert. Die Kunstfertigkeit wird in Japan mehrheitlich von Männern ausgeübt und verlangt ein hohes Mass an Geschicklichkeit. Aus hochwertigem Japanpapier werden durch unzähliges, exaktes Falten, Figuren wie Tiere, Puppen, Blumen usw. gestaltet. Das meist gefaltete Objekt, der Kranich, symbolisiert Glück und langes Leben und wird an Festen wie Geburtstag oder Hochzeit überreicht. 

Unter dittligmuehle[at]gmx.ch können Sie den Newsletter bestellen, um über das aktuelle Programm informiert zu werden.

Mehl und Brot Themenreise